Turban

JAMARAM

 

Jamaram 

 

Besetzung: 

Tom Lugo Vocals
Samuel Hopf Acoustic Guitar, Vocals
Murxen Alberti Drums, Percussion
Benni Beblo Bass
Lionel Wharton Keys & Piano
Nik Thäle Percussion
Peppi Beblo Tenor/Baritone Sax
Franzis Wörmann Trumpet

Location: München, Bayern
Gründung: 2000
8 Musiker (11 Personen Travelcrew)

Diskografie:

2004 Kalahassi (Album)
2005 Never Too Late (EP)
2006 Megan (Single)
2006 Ook
uchaka (Album)
2006 Lai La Lai (Single)
2008 Shout It From The Rooftops (Album)
2009 Live (Album)
2010 Jameleon (Album)
2011 Jamaram in Dub (Remix-Album)


Wandelbar UND unverwechselbar: In jedem Land begrüßt Sänger Tom Lugo die Fans in ihrer eigenen Sprache. Menschen mit Musik anzusprechen, ihnen ein Stück gute Laune und Groove mit nach Hause zu geben, ist das zentrale Anliegen von Jamaram.

Diese international aufgestellte Band aus München, begeistert seit ihrer Gründung im Jahre 2000 immer mehr Menschen. Ihre bis dato drei Alben SHOUT IT FROM THE ROOFTOPS (Release April 2008 , OOKUCHAKA (2006) und KALAHASSI (2004), bieten eine musikalische Vielfalt, die nicht viele Bands ihr Eigen nennen dürfen oder können.

Sei es in Europa, ausgezeichnet mit dem „Austrian Newcomer Award“ und dem „Creole Weltmusik Preis 2007“ oder live vertreten auf namhaften Festivals, wie z.B. dem Rototom  Sunsplash in Italien oder dem Super Bock Surf Festival in Portugal, wie auch fernab unseres Kontinents. Bis nach Uganda ging es schon, wo Jamaram viele Shows gespielt und Workshops veranstaltet hat. Das Ganze hatte auch Einfluss auf die musikalische Produktion des neuen Album JAMELEON und ist dementsprechend deutlich heraus zu hören.

Die gesammelten Eindrücke von unterwegs spiegeln sich in den neuen Tunes wieder. Satter Reggae, fette Hip-Hop- und Dancehallbeats, Latino-Gewitter, Afrobeat und feine Popsongs werden auf dem bis dato ausgereiftesten Studiowerk der Band präsentiert.
So wandelbar wie die musikalischen Stilrichtungen, so unverwechselbar ist der Style von Jamaram.

Nein, Jamaram kennt keine Grenzen. Brachte sie doch die sympathische Art und herzliche Message ihrer Musik, um den ganzen Globus. „Unsere Musik ist handgemacht“, sind sich alle Bandmitglieder einig. „Sie funktioniert zu dritt in der Fußgängerzone oder zu acht auf der Bühne. Und das sicherlich in jeder Region auf der Erde. Unsere Sprache ist universell und wird überall verstanden und positiv angenommen. Dies ist eine unglaublich schöne Erfahrung für uns als Band.“

Überhaupt liegt Jamaram soziales Engagement sehr am Herzen. In den letzten Jahren wurde auf Konzerten weit über 7000 Euro an Spendengeldern gesammelt, um in Kooperation mit der Hilfsorganisation GO!Ahead, eine Vorschule für AIDS- Waisenkinder in Gauteng/Südafrika unterstützen zu können. Und eins ist sicher: Das wird nicht das letzte caritative Projekt bleiben. Diverses mehr ist schon in Planung für 2010. Man kann also sehen – Jamaram ist keine Band, Jamaram ist ein Movement!


Jamaram geht mit energiegeladener Bühnenshow und dem neuen Album „Jameleon“ ab Ende März 2010 wieder auf Tour. Diese Band ist live eine Macht, die Generationen und unterschiedlichstes Publikum auf Ihren Konzerten vereint - zu Fans. Es empfiehlt sich, im Vorverkauf Karten zu sichern, da die Konzerte meist schnell ausverkauft sind. Also – nicht verpassen!
(siehe
Concerts!)

Jamaram sprechen intermedial eine bunte Sprache: Website, Blog, Videos und Fotos versorgen ihre Fans jeden Alters mit Eindrücken und News. Und die geben auch etwas zurück. Auf jedem Konzert wird Geld für Hilfsprojekte in Afrika gesammelt: Die Jamaram-Community gibt bereitwillig; für Schulspeisung, Schulgeld und Hausbau in Gauteng/Südafrika und Kampala/Uganda.

 

Web: www.jamaram.de www.myspace.com/jamstylee www.youtube.com/JamaramBand